Eisenbahn

Zu den Stadtwerken gehört die ca. 4 Kilometer lange Verbindungsstrecke zwischen dem Bahnhof Trossingen Stadt und dem Staatsbahnhof (DB). War die Eisenbahnlinie zunächst als Güterbahn für die Firma Hohner konzipiert, werden auf der Strecke seit Mitte der 90er Jahre ausschließlich Personen befördert.

Als  konzessioniertes "öffentliches Eisenbahnverkehrsunternehmen" (EVU) führt die Trossinger Eisenbahn seit Beginn des Ringzug Fahrbetriebes nur noch Fahrten im Museumsbetrieb durch. In der Funktion des konzessionierten "öffentlichen Eisenbahninfrastrukturunternehmens" (EIU) sind die Stadtwerke für die  Bereitstellung einer betriebssicheren Bahnanlage zuständig.

Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen (NBS)

SbV - Sammlung betrieblicher Vorschriften

Schienennetz-Nutzungs-Bedingungen (SNB)

 

Museumsbetrieb

Der Gewerbeverein Trossingen e.V. hat sich vor Jahren um die Restaurierung der dreiteiligen Museumsgarnitur verdient gemacht. Sie ist der wohl älteste betriebsfähige Elektro-Zug der Welt. Um die historischen Fahrzeuge und Anlagen der Trossinger Eisenbahn zu erhalten und zu pflegen, haben sich Eisenbahnfreunde und Eisenbahner in einem Verein zusammen geschlossen: dem Freundeskreis der Trossinger Eisenbahn e.V.
Nach wie vor finden Sonderfahrten mit unserer historischen Fahrzeugen statt.

Eisenbahnmuseum

  • einzigartiger Fuhrpark von Originalfahrzeugen von 1898 bis 1968
  • interessante Exponate und Dokumente der weit über 100-jährigen Geschichte der Trossinger Eisenbahn
  • Sonderführungen sind nach Voranmeldung möglich
 

Weitere Informationen

über Geschichte, Fahrzeuge, Verein, etc.
 

 
Zurück Drucken